Corona Kurzarbeit

Die richtige Abrechnung der Dienstverhältnisse ist noch immer nicht möglich, derzeit versuchen wir eine näherungsweise Abrechnung durchzuführen.

Seitens der WKO wurden grundsätzliche Handlungsempfehlungen herausgegeben, die allerdings einen insgesamten Nettolohnverlust von bis zu 20 % bedeuten für den einzelnen Mitarbeiter und diverse Sonderthemen nicht berücksichtigten.

Daher haben wir uns in der Kanzlei entschieden eine näherungsweise Berechnung jedes Dienstnehmers durchzuführen - sobald die endgültigen FAQs und Richtlinien der Corona-Kurzarbeits-Task-Force vorliegen, werden wir die gesammelten Abrechnungen entsprechenden aufrollen und neu berechnen.

Die Abrechnung mit dem AMS funktioniert schon. Wir weisen darauf hin, dass es ganz essentiell ist, dass die Arbeitsaufzeichnungen richtig und vollständig geführt werden und die entsprechenden Formulare des AMS verwendet werden.