Aktuelle Steuernews | Kurz & kompakt


| 02.06.2022 |

Im Folgenden informieren wir Sie in prägnanter Form über einige steuerliche Anpassungen und Neuerungen aus der letzten Zeit. Diese Auflistung enthält nicht 100% der Änderungen - wir gehen auf wenige, besonders wesentliche, ein.


Steuernews lurz Steuernews lurz

Arbeitsplatzpauschale

Eine pauschale Berücksichtigung von Nutzung des privaten Wohnraums kann ab der Veranlagung für das Kalenderjahr 2022 auch bei betrieblichen Einkünften geltend gemacht werden.

Welche Voraussetzungen müssen erfüllt werden?

  • Es steht kein anderer Raum zur Verfügung
  • Es werden keine Aufwendungen für ein Arbeitszimmer nach § 20 Abs 2 Z 2 EStG geltend gemacht

Wie hoch fällt die Arbeitsplatzpauschale aus?

  • EUR 1.200,00 - sofern ein anderer Raum für andere Einkünfte (aktives Dienstverhältnis oder aktive betriebliche Tätigkeit) zur Verfügung steht und einen Betrag von EUR 11.000,00 nicht übersteigen.
  • EUR 300,00 - sofern ein anderer Raum für andere Einkünfte zur Verfügung steht und diese einen Betrag von mehr als EUR 11.000,00 ergeben. Zusätzlich dazu können weitere EUR 300,00 für eine ergonomische Büroausstattung geltend gemacht werden.

Investitionsfreibetrag mit Öko-Zuschlag

Dieser Freibetrag wird ab dem Jahr 2023 als wirtschaftsfördernde Maßnahme eingeführt.

Was ist dabei zu beachten?

  • Im Anschaffungs- bzw. Herstellungsjahr von abnutzbarem Anlagevermögen kann eine zusätzliche Betriebsausgabe geltend gemacht werden.
  • Die Mindestnutzungsdauer muss zumindest vier Jahre betragen.
  • Die Wirtschaftsgüter müssen inländischen Betrieben bzw. Betriebsstätten zuordenbar sein.
  • Der Investitionsfreibetrag darf Anschaffungs- bzw. Herstellungskosten von EUR 1 Mio. pro Jahr nicht übersteigen.
  • Es werden betriebliche Einkunftsarten sowie Gewinnermittlung durch Betriebsvermögensvergleich oder Einnahmen-Ausgaben-Rechnung vorausgesetzt.
  • Sofern eine Gewinn-Pauschalierung vorliegt, ist es nicht möglich den Investitionsfreibetrag geltend zu machen.

Wie hoch fällt der Investitionsfreibetrag aus?

  • Der Investitionsfreibetrag beträgt 10% der Anschaffungs- bzw. Herstellungskosten.
  • Der Investitionsfreibetrag im Bereich Ökologisierung beträgt 15%.

Welche Ausnahmen sind zu berücksichtigen?

  • Wirtschaftsgüter, die für den investitionsbedingten Gewinnfreibetrag verwendet werden
  • Wirtschaftsgüter für die lt. § 8 EStG eine Sonderform der AfA gilt, z.B. Gebäude, PKW, ausgenommen KFZ ohne Emissionswerte.
  • Geringwertige Wirtschaftsgüter
  • Unkörperliche Wirtschaftsgüter, die nicht zu den Bereichen Digitalisierung, Ökologisierung, Gesundheit und Life-Science gehören.
  • Gebrauchte Wirtschaftsgüter
  • Anlagen im Zusammenhang mit fossilen Energieträgern

Degressive AfA

Die Inanspruchnahme der degressiven AfA soll bis Ende 2022 verlängert werden.


Anhebung Familienbonus Plus

Für Kinder bis 18 Jahre wird ab 1. Juli 2022 der Familienbonus Plus auf EUR 166,68 / Monat angehoben (derzeit: EUR 125,00 / Monat).

  • Pro Jahr entspricht dies ab 2023 einer Erhöhung von EUR 1.500,00 auf EUR 2.000,00.
  • Für das Jahr 2022 entspricht dies einer Erhöhung von EUR 1.500,00 auf EUR 1.750,00.

Für Kinder ab 18 Jahre wird es eine Anhebung auf EUR 54,18 / Monat geben (derzeit: EUR 41,68 / Monat).

  • Pro Jahr entspricht dies ab 2023 einer Erhöhung von EUR 500,00 auf EUR 650,00.
  • Für das Jahr 2022 entspricht dies einer Erhöhung von EUR 500,00 auf EUR 575,00.

Leistungsort bei Onlineveranstaltungen (USt)

Wie in den letzten beiden Jahren immer häufiger üblich, werden viele Veranstaltungen nach wie vor online abgehalten. Hier gibt es bzgl. Leistungsort steuerliche Aspekte zu beachten.

Im Falle einer interaktiven Online-Veranstaltung in Echtzeit ist der Leistungsort immer jener, an dem der Empfänger der Dienstleistung ansässig ist bzw. der Ort, an dem er seinen Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthalt hat.

BEISPIEL:

  • Online Seminar
  • Der Vortragender ist Deutscher.
  • Der Vortragende hält sich zum Zeitpunkt der Veranstaltung in Deutschland auf.
  • Die Teilnehmer der Veranstaltung sitzen in Österreich (z.B. über Zoom / MS Teams etc.)
  • Steuerpflicht besteht in Österreich, weil der Leistungsempfänger ist Österreich ansässig ist.
  • bei Privatpersonen bedeutet dies 20% USt, Abwicklung über One Stop Shop
  • bei Unternehmen bedeutet dies Reverse Charge - Übergang der Steuerschuld auf den Leistungsempfänger

Hinweis: In Echtzeit übertragene Veranstaltung (z.B. Präsenzseminare), die über z.B. Zoom etc. abgewickelt werden, sind KEINE elektronischen Dienstleistungen.


Reparaturdienstleistungen

Hinsichtlich steuersatzermäßigten Reparaturdienstleistungen gibt es ebenfalls Neuerungen.

Begünstige Reparaturen sind z.B. möglich für Fahrräder (auch Elektrofahrräder), Schuhe, Kleidung, Lederwaren, Haushaltswäsche.

Wichtig dabei: Das Material, das für die Reparatur verwendet wird, darf 50% der Reparaturgesamtkosten nicht übersteigen.


Zuwendungsfruchtgenuss (Vermietung)

Im Folgenden ein wissenswertes Beispiel zum Thema Zuwendungsfruchtgenuss im Bereich der Vermietung.

BEISPIEL aus der Rechtsprechung:

  • Ein Mann kauft eine Wohnung und vermietet diese auf 10 Jahre.
  • Ein Jahr nach dem Kauf bekommt seine Ehefrau von ihm unentgeltlich ein Fruchtgenussrecht (Zuwendungsfruchtgenuss).
  • Die Ehefrau legt dem Mieter ein Angebot und ersucht ihn, die Miete künftig auf ihr Bankkonto zu überweisen.
  • Das Finanzamt erkennt das Fruchtgenussrecht nicht an und spricht die Mieteinnahmen dem Ehemann zu.
  • Begründung: Die Ehefrau hat aufgrund des Eingriffs in den bestehenden Mietvertrag keine ausreichende unternehmerische Initiative ergriffen.

Quelle: SWK Steuer- und Wirtschaftskartei 2022

Fragen? Zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!